Naturverbindung

Wildnispädagogik und
Naturmentoring

Über mich

Tobias Kleine
Wildnispädagoge mit Schwerpunkten
Vogelkunde, Fährten- und Spurenlesen,
Naturmentoring

In meiner Arbeit als Wildnispädagoge ist es mir ein Anliegen, Menschen Werkzeuge an die Hand zu geben, die es ihnen ermöglichen der Wildnis neu zu begegenen und eine tiefgreifende Naturverbindung zu erleben.
Hierbei ist der Anspruch nicht, alle lateinischen Namen der Wildtiere und Pflanzen auswendig zu lernen, vielmehr geht es darum Zeichen und Spuren zu erkennen. Diese geben uns Aufschluß über die Signatur einer Landschaft und somit eröffnet sich uns ein neuer Blick auf die Natur.

Es gilt unsere Sinne zu schärfen und die Aufmerksamkeit auf Dinge zu richten, welche uns bislang verborgen blieben. Alles liegt direkt vor uns und muss einfach nur entdeckt und erkannt werden! Dazu benötigen wir keine teure Outdoorausrüstung oder die allerneusten Bestimmungsbücher. Wir brauchen lediglich etwas Neugier, einen wachen Geist und wir sollten keine Angst haben, uns etwas dreckig zu machen. Der Rest kommt ganz von alleine.

In meinen Kursen übernehme ich die Rolle eines Mentoren. Ich begleite die Prozesse des Erfahrens und Lernens (Coyote-Teaching).
Schließlich kann die Wildnis in all ihren Facetten zu einem uns vertrautem Raum werden, in dem wir nicht länger fremde Beobachter*innen sind, sondern uns als einen Teil von ihr begreifen.

The environment isn’t over here. The environment isn’t over there. You are the environment.

– OREN LYONS

Diese Seite teilen: